Werbeanzeigen auf Instagram schalten – So geht’s

Werben auf Instagram ohne eigenes Nutzerkonto

Dass Instagram Ads Ihre Marke fördern, versteht sich von selbst. Sie wollen wissen wie Sie auf Instagram Werbung schalten? Wie Sie einen Teil der mehr als eine Milliarde Menschen, welche die Instagram-App monatlich nutzen, erreichen?

Nachdem Instagram durch Facebook übernommen wurde, startete der Ads-Service 2013 mit einer unwesentlichen Anzahl von Werbemöglichkeiten. Erst 2015 ließ Instagram Werbung für Marken und Unternehmen aller Art und jeder Größe zu und verschaffte auf diesem Weg den Werbetreibenden enorme geschäftliche Vorteile.

Auf Instagram lässt sich auf zwei Arten werben. 

  1. Erstellte Beiträge einfach bewerben, dies ähnelt der Option „Beitrag bewerben“ auf Facebook. Dafür braucht man nur unter dem Beitrag auf den Button „Hervorheben“ klicken und dann wählt man die gewünschte Handlung, die diese Werbung verursachen sollte. Auf dieser Stelle kann man zwischen „Ihre Website besuchen“ und „Ihr Unternehmen anrufen oder besuchen“ wählen. Dann wählt man die Zielgruppe und das maximale Budget. Ich werde jedoch diese Option nicht weiter besprechen, weil sie meiner Meinung nach, nicht effizient ist.
  2. Seit Facebook Instagram aufgekauft hat, ist es möglich die Werbeanzeigen mittels Facebook-Tool zu schalten und so auf die gigantische Menge an Nutzerinformationen von Facebook zu zugreifen, um Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen.
    Dafür kann man den Werbeanzeigenmanager verwenden. Was Sie dafür brauchen?
    Im Grunde benötigen Sie nicht mal einen Instagram Account um Ihre Werbeanzeigen auf Instagram zu platzieren. Es ist aus folgenen Gründen dennoch zu empfehlen:
  • wenn Sie kein Konto haben, verzichten Sie auf Markenbekanntheit
  • ohne das Konto können Sie auf Kommentare, die dort geschrieben werden nicht reagieren
  • wenn Ihr Facebook Benutzername zu lang ist, könnte es sein, dass der Name auf Instagram mit "..." abgekürzt wird, was schlecht aussieht
  • wenn Sie kein Instagram Konto haben, können Sie mit einem mobilen Endgerät nicht überprüfen, wie genau Ihre Werbeanzeige auf Instagram aussehen wird

Deshalb sollten Sie ein Instagram Konto erstellen und dieses mit Facebook verbinden!

Der Instagram-Account lässt sich im Werbeanzeigenmanager an der Stelle der Werbeanzeigekreierung mit Facebook verbinden. Der Werbeanzeigenmanager ist auf Desktops und für Mobilgeräte verfügbar.

Werben auf Instagram mit eigenem Nutzerkonto 

Angenommen, Sie betreiben bereits einen Instagram Channel und kennen sich zumindest teilweise mit dem Werbeanzeigenmanager aus.
Sie können Ihre Werbung in verschiedenen Formaten und an diversen Stellen ausspielen.

Instagram Ads Typen

  • Stories Ads
  • Photo Ads
  • Video Ads
  • Carousel Ads
  • Collection Ads
  • Werbeanzeigen in Explore

diese Formate lassen sich entweder auf Instagram „Feed“, „Stories“ oder „Explore“ platzieren. Instagram stellt dabei diverse Call-to-Actions zur Verfügung, mit denen Sie mehr potenzielle Kunden erreichen können.

  • Instagram Feed Beiträge sind die „normalen Beiträge“
  • Instagram Stories sind Fotos, Boomerangs* oder Videos die 24 Stunden nach der Veröffentlichung automatisch verschwinden. (*Boomerangs -sind kurze Videos, die sich wie ein Bumerang vor- und zurückbewegen.)
  • Instagram Explore ermöglicht Feed-Anzeigen an Instagrammer auszuspielen, die nicht nur ihren altbekannten Konten folgen möchten, sondern Neues sehen und erleben möchten. 

Im Grunde werden Instagram Ads wie Facebook Ads geschaltet.

  • Anzeigengestaltung im Business-Manager über Facebook aufrufen
  • über die „Kampagnen-Ebene“ ein entsprechendes Werbeziel auswählen, das Instagram-Werbeanzeigen unterstützt.
  • Unter dem Punkt „Zielgruppe und Budget festlegen“ können die Aspekte Zielgruppe sowie Budget und Zeitplan im Ads Create Tool eingestellt werden.
  • Weiterführend sollte die passende Werbeanzeige ausgewählt werden.
  • Im Abschnitt „Werbeanzeige“ muss zunächst eine Facebook-Seite hinzugefügt werden
  • Unter „Instagram-Konto“ sehen Sie, dass die von Ihnen hinzugefügte Seite automatisch als Plattform für Ihre Werbeanzeigen auf Instagram ausgewählt wurde.
  • Bevor Sie die Bestellung für die Werbeanzeige aufgeben, stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen neben Instagram im Abschnitt Anzeigenvorschau der Erstellung einer Werbeanzeige aktiviert ist. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Ihre Werbeanzeige auf Instagram geschaltet werden kann.

Auch ohne eigenes Instagram-Konto, ist das Schalten von Werbeanzeigen auf der beliebten Plattform problemlos möglich.

Um alle Möglichkeiten die Instagram bietet auszuschöpfen, mit Ihrer Community in Kontakt zu treten und Ihr Unternehmen uneingeschränkt zu repräsentieren, ist es unumgänglich, ein eigenes Nutzerprofil zu erstellen. Gern sind wir Ihnen bei der Erstellung Ihres eigenen Instagram-Kontos behilflich, oder übernehmen dies für Sie. Schreiben Sie uns.

Was kosten Instagram Ads?

Die exaktem Kosten einer Instagram-Werbeanzeige sind vom jeweiligen Fall abhängig (sind doch nicht alle Anzeigen gleich), dennoch lässt sich sagen, dass die durchschnittliche CPC (Kosten pro Klick) für Werbung auf Instagram bei 0,70 bis 0,80 US-$ (63 bis 72 Euro-Cent) liegen. Wieviel Ihre Anzeige jeweils kostet, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. So schwanken beispielsweise die Kosten je nach Alter der ausgewählten Zielgruppe und nach Platzierung. Insbesondere ist die Jahreszeit ein wesentlicher Faktor, so steigt der CPC mit Fortschreiten des Jahres.

Wie Sie das passende Instagram-Anzeigenformat für Ihr Unternehmen ermitteln

Die Auswahl des besten Formats für Ihre Instagram-Werbung ist von Ihren Zielen abhängig. Bei der Erstellung einer Instagram-Werbeanzeige über den Facebook-Werbeanzeigenmanager haben Sie folgende Ziele zur Auswahl:

  • Markenbekanntheit: Präsentieren Sie Ihre Marke einem neuen Publikum.
  • Reichweite: Zeigen Sie Ihre Anzeige so vielen Nutzern wie möglich.
  • Traffic: Erhöhen Sie die Zugriffe auf Ihre Website oder Ihre App im App-Store.
  • App-Installationen: Regen Sie Nutzer dazu an, Ihre App zu installieren, wenn sie Ihre Anzeige sehen.
  • Interaktionen: Erhöhen Sie die Anzahl an Kommentaren, Likes, Shares, Zusagen für Veranstaltungen und Inanspruchnahme von Sonderangeboten.
  • Videoaufrufe: Bringen Sie mehr Personen dazu, sich Ihren Video-Content anzusehen.
  • Leadgenerierung: Sammeln Sie Daten potenzieller Kunden, die auf Ihre Anzeige klicken.
  • Nachrichten: Sorgen Sie dafür, dass mehr Menschen Ihr Unternehmen kontaktieren.
  • Conversions: Erhöhen Sie die Anzahl der Käufe und Anmeldungen auf Ihrer Website oder App.
  • Katalogverkäufe: Präsentieren Sie den Nutzern Anzeigen für Produkte aus Ihrem Facebook-Produktkatalog.
  • Besuche im Geschäft (Store Visits): Steigern Sie die Besucherzahlen in Ihren physischen Geschäften.

Finden Sie zunächst das für Ihr Unternehmen sinnvolle Ziel und vergewissern Sie sich, dass das gewählte Format im Einklang mit Ihren Zielen steht!

  • Für mehr Markenbekanntheit, sollten Sie Collection Ads lieber meiden, da diese dazu ausgelegt sind, Produkte direkt zu verkaufen. Greifen Sie anstelle lieber zu Foto- oder Video-Anzeigen mit einem CTA, welche die Nutzer direkt auf Ihre Website führt. So können Sie mit überzeugenden Inhalten den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke steigern.
  • Um Produkte zu vertreiben sind Collection Ad bestens geeignet, so können die Nutzer Produkte direkt aus der Anzeige shoppen.
  • Zum Vertrieb mehrerer Produkte, sind Karussell Ad das passende Format, weil Sie damit mehrere faszinierende Bilder Ihrer Produkte zeigen können.

Targeting - Sie entscheiden, wen Ihre Werbeanzeige erreichen soll.

Legen Sie Ihre Zielgruppe fest. Facebook bietet eine Reihe zuverlässiger Targeting-Optionen, die weit über typische demografische Daten wie Alter, Geschlecht und Standort hinausgehen. Sie können Ihre Zielgruppe sogar nach den Kriterien auswählen, ob ihre Mitglieder:

  • mit Ihrem Content interagiert haben
  • Ihre Website besucht haben
  • einer bestimmten Facebook-Gruppe oder Seite folgen
  • Ihre App heruntergeladen haben
  • Ihre Videos betrachtet haben
  • Ihren Newsletter abonniert haben

So können Sie Werbetexte und Botschaften präzise auf Ihre potenziellen Kunden zuschneiden.

Wählen Sie Ihre Anzeigenplatzierungen

Es gibt zwei Optionen:

  1. Automatische Platzierungen: Ihre Anzeige wird der Zielgruppe dort angezeigt, wo die besten Ergebnisse zu erwarten sind. Allgemein wird empfohlen, Anzeigen sowohl auf Facebook wie auf Instagram zu schalten.
  2. Platzierungen bearbeiten: Hier können Sie auswählen, wo Ihre Anzeige zu sehen sein soll. Wenn Sie zum Beispiel wünschen, dass sie nur in Instagram Stories oder im Instagram-Feed erscheint, dann können Sie diese Platzierungsart wählen.

"Mobilgeräte" als Targeting-Option können Sie nur für Werbung auf Instagram auswählen.

Budget und Zeitplan festlegen

Entscheiden Sie zwischen einem Tagesbudget (mit Festlegung der täglichen Maximalkosten) oder einem Laufzeitbudget (mit Anfangs- und Enddatum). Zudem können Sie wählen, ob Ihre Anzeigen immer oder nur zu bestimmten Tageszeiten eingespielt werden. (!!!Sonntag ist der teuerste Tag für Werbung auf Instagram!!!) Mit einem neuen Konto können Sie zu Beginn lediglich 45,77€ als Tagesmaximum angeben.

Erstellen Ihrer Instagram-Werbeanzeige

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - das gilt insbesondere für Instagram, weil Sie bei Werbung dort gar nicht so viele Worte verwenden dürfen. Die Zeichenanzahl für Ihre Bildunterschriften ist bei den meisten Posts auf 2.200 Zeichen limitiert.

Hashtags sind ein Booster

Die "# " sind keine bloßen Anhängsel und Spielereien - ihre Wirkung sollte nicht unterschätzt werden. Hashtags in Instagram-Posts maximieren die Engagement-Rate um durchschnittlich 12,6 Prozent. In Postings dürfen Sie 30 Hashtags pro Post verwenden. In Stories beschränkt Instagram die Nutzung auf zehn. Qualität geht noch vor Quantität. So sollten Sie nur Hashtags nutzen, die für Ihre Zielgruppe relevant und in Ihrer Branche weit verbreitet sind.

Testen Sie Ihre Werbung - werden Sie kreativ

Experimentieren Sie mit diversen Anzeigenformaten und unterschiedlichen Kampagnen, wie auch mit verschiedenen Werbetexten und Bildern in ein und derselben Kampagne. Testen Sie welche CTA zu mehr Conversions für Ihre Kampagne führt. Der Werbeanzeigenmanager bietet die Möglichkeit eines A/B Tests und zeigt Ihnen, welche Variante besser funktioniert.

Haben Sie Fragen zu Werbung auf Instagram? Brauchen Sie Hilfe? Wir unterstützend Sie gern bei Ihrer Kampagne und können von der Planung, über die Grafiken, zur Anzeigenerstellung bsi hin zum Reporting Ihre Werbung übernehmen. Schreiben Sie uns gern, wenn Sie Hilfe bei der Instagram-Werbung brauchen.

Interessiert an weiteren Artikel über Social Media & Co.? Hier können Sie mehr lesen.

Webdesign · Hosting · Konzeption · Softwareentwicklung

thesis statement in a research paper need help with assignment division essay on shopping mall need help for business plan pay for help with homework best essay words learning to write an essay interdisciplinary phd thesis writing a college essay about community service dissertation on customer service